Fotogalerie
Stadtkarte
Kamera on-line

Herzlich willkommen in Tøebíè

In Tøebíè werden sie sich wie in einem lebendigen Freilichtmuseum fühlen:

Im jüdischen Viertel hört man Musik und hiesige Stadtführer lesen in der Nacht die Kabbala. Überall findet man Weinstuben, Cafes und Kneipen und Reisende aus der ganzen Welt ruhen sich am Ufer des Flusses Jihlava aus.

Von der Basilika des hl. Prokops, die nur ein paar Meter von der kleinen jüdischen Stadt entfernt ist, kann man regelmäßig eine Orgel erklingen hören und auf dem Vorhof des ehemaligen Klosters und des Schlosses kann man langsam spazierende Touristen sehen.

Tøebíè ist am meisten durch den Wettbewerb im Langsam-Rauchen bekannt. Er findet jährlich im hiesigen Museum statt. Insgesamt verläuft die Zeit hier langsam und die Geschichte, die in den Steinen der jüdischen Stadt, den Grabsteinen des großen jüdischen Friedhofs und in der Basilika versteckt ist, vermischt sich mit der Gegenwart: Im Jahre 2003 wurden diese drei wichtigen Sehenswürdigkeiten in die UNESCO – Welterbeliste eingetragen.

Sehenswürdigkeiten UNESCO

Weitere Sehenswürdigkeiten

Freizeit

Informationen

Wie kommen Sie hierher
Hotel Solaster
Preis ab: 27.0 € Person/Nacht
Pøidat hotel 
Wissen Sie…

Wissen Sie, dass die Sandsteingebilde in Adršpach-Teplicer Felsen merkwürdige Namen haben? Es gibt hier versteinerte Liebhaber, den Bürgermeister und die Bürgermeisterin, den Zuckerhut, Rübezahls Lehnstuhl und den Krug.



Das jüdische Viertel

Der jüdische Friedhof

Hl. Prokops Basilika